Skip to content

A. Noa im TV: 19.02. im MDR

Faulspiel-Autor A. Noa: 
Am 19.02.2013 live zu Gast bei MDR-Hier ab vier!

>> Hier geht’s zum Interview beim MDR

Uwe Slodowski mit seinem Buch „Faulspiel“ im Interview bei „Hier ab vier“ im MDR.

A. Noa, geboren Ende der 50er Jahre, wurde geprägt durch sein bürgerliches Elternhaus mit klaren Regeln und Zielvorgaben und durch den jahrzehntelangen Einfluss seines asiatischen Kampfsporttrainers. Für ihn gibt es nur die Lebensphilosophie von Ehre und Moral.

Einen tiefen Zorn entwickelte Noa frühzeitig gegenüber allen Ungerechtigkeiten dieser Welt. Das veranlasste ihn auch, mit seinen Recherchen bezüglich der verbrecherischen Machenschaften im Fußball zu beginnen, als der französische Politiker und Präsident von Olympique Marseilles, Bernard Tapie, in den neunziger Jahren des Betruges, der Spielmanipulation und der Bestechung überführt und zu einer Haftstrafe verurteilt wurde. Bestätigt wurde Noas Verdacht unter anderem auch durch den Skandal um den geschmierten Schiedsrichter Hoyzer in Deutschland vor wenigen Jahren, der die betrügerischen Manipulationen im Fußball deutlich ans Licht brachte. Zu jener Zeit wollten viele noch nicht wahrhaben, dass Korruption und Spielmanipulationen bis in die höchste Liga reichen und sogar vor der Champions League, Europa- und Weltmeisterschaften nicht Halt machen. Ist bei Noa das Feuer der Leidenschaft für Fairness und Fairplay erst einmal geschürt, entwickelt es sich zu einem Flächenbrand und lässt den Gerechtigkeitsfanatiker nicht eher ruhen, bis seine Seele halbwegs besänftigt ist. Im Fall von “Faulspiel“ mit einem fesselnden Roman, der auf mitreißende Art und Weise den Leser einfängt und in seinen Bann zieht. Noa erzählt brillant, weil authentisch, mit klarer, zum Teil drastischer Ausdrucksweise.

Sprachlich nimmt der Autor kein Blatt vor den Mund und lässt den Leser einerseits aufwühlend und erdrückend in brutale Zuhälter-Szenarien, andererseits in zu Tränen rührende Liebesszenen, mit feinsinniger Empathie empfindsam geschrieben, eintauchen. Am 19.02.2013 erzählt er bei MDR-Hier ab vier ausführlich von seinen Recherchen im Rahmen seines Buches “Faulspiel” und damit einhergehend über die Machenschaften der Wettmafia. 16.00 -17.45 Uhr im MDR.


A. Noa: Am 06.02. live im ZDF Morgenmagazin

Wegen der Enthüllungen des weltweit größten Wettbetruges im Fußball durch Europol ist er aktuell gefragter denn je: Uwe Slodowski alias A. Noa – einer DER Experten zum Thema „Wettmafia“ in Deutschland. Das ZDF Morgenmagazin lud den Autor des Buches Faulspiel in die Sendung vom 06.02.2013 ein.

>> Hier geht’s zum Video in der ZDF Mediathek (oder auf das Bild klicken)

Lange wurde er belächelt. Etliche Redakteure hielten ihn für einen „Spinner“, weil er unaufhörlich für den sauberen Sport kämpft und vehement daraufhin wies, dass die bisherigen Fußball-Wettskandal-Fälle nur die Spitze des Eisberges seien. Spätestens jedoch seit den aktuellen Ermittlungen von Europol finden seine Aussagen mehr Gehör. Die Rede ist von Buchautor A. Noa.

Spitze des Eisberges

„Auch die aktuellen Ermittlungsergebnisse sind nicht mehr als ein Bruchteil des wahren Ausmaßes. Der Fußball ist von mafiösen Strukturen unterwandert, die es zu bekämpfen gilt, damit die schönste Nebensache der Welt dies auch bleibt“, so A. Noa. A. Noa recherchiert inzwischen mehr als 16 Jahre in der Wettmafiaszene und ist ein absoluter Fachmann auf diesem Gebiet.

Atemberaubender Thriller

Dank seiner Arbeit als Experte im Bereich Wettmanipulation für eine Whistleblowing-Plattform erhielt er interessante Einblicke bezüglich der Vorgehensweise der Wettmafia. Mit „Faulspiel“ hat er 2011 ein mehr denn je aktuelles Thema in Form eines atemberaubenden Thrillers auf den Markt gebracht, der so einige Fragen aufwirft.


Faulspiel – Das Buch. Hier bestellen!

Wegen der aktuell hohen Nachfrage NUR hier über Amazon zu bestellen >>

 

Faulspiel - Das Buch: Hier bei Amazon zu bestellen!

Faulspiel - Das Buch: Hier bei Amazon zu bestellen!

 

 


 

Kommentare

  1. Nemesis März 3, 2013

    Glaubhafter Beitrag. Endlich mal jemand, der die Dinge beim Namen nennt. Ansonsten lässt in Deutschland ja niemand etwas auf das "Goldene Kalb" Fußball kommen. Bin gespannt wie das weiter geht. Übrigens "Faulspiel" ist ein Klasse Buch.

  2. Teufelchen März 9, 2013

    Ein geiles Buch!!